Es ist Zeit, vorwärts zu stossen

 

Wie es in der Natur verschiedene Jahres-zeiten gibt, gibt es auch im geistlichen Leben verschiedene Jahres-zeiten. Es gibt so viele Gelegenheiten für Got-tes Kinder, um dieser Welt das Evangelium von Jesus Christus zu verkünden. Genau jetzt ist die Zeit, um sich mächtig ins Zeug zu legen, vorwärts zu gehen und unser Land vor dem Gegner zu retten. Ich glaube, wir sind in einer neuen Zeit des Vorwärts-gedrängt-Werdens. Wir sollten sehr feinfühlig auf das Wirken des Heiligen Geistes achten. Gott ist dabei, etwas Neues in unserem Leben zu bewirken. Es ist unser Privileg, mit ihm zu wandeln, zu arbeiten und zu sehen, was sein Wunsch ist für unsere nächste Generation.

 

Wir haben aber nur ein Leben zu leben, und daher müssen wir so schnell wie möglich herausfinden, wo unser Platz in Gottes Plan ist. Gott greift in gewissen Momenten in unser Leben ein, damit wir für ihn etwas zu tun. Alles, was wir dafür brauchen, ist Mut und Durchhaltevermögen - bis wir es erreicht haben mit seiner Kraft. Wenn sich uns eine Chance bietet, wir sie aber nicht nutzen, dann haben wir sie möglicherweise unwiederbringlich verloren.

 

Eine vergebene Gelegenheit ist eine verlorene Gelegenheit

Wir müssen erwachen und dies realisieren! Viele Gotteskinder sind nicht nah genug an Gottes Herz und seinen Gedanken, um die Gelegenheiten zu sehen und zu spüren. Sie bemerken nicht, was um sie herum in der Welt geschieht. Sie sehen nicht, was andere im Geist sehen.

 

In Zürich geschehen so viele Sachen, Gottes Kinder werden ganz gewiss zur Rechenschaft gezogen.

Ganz langsam, aber sicher wird der Gegner in unser Land, Kanton, Stadt, Dorf eindringen, und wir als Gemeinden sind aufgefordert, etwas dagegen zu tun! Man hat nur ein Leben, und dieses wird schnell vorbei sein. Nur was man für Christus geleistet hat, hat auch wirklich Sinn (C.T. Studd).

Komm, gib deine Hand, hebe deine Stimme für deine Stadt.

 

Gott segne die Schweiz!

 

 

"Mache dich auf, werde Licht; denn dein Licht kommt, und die Herrlichkeit des HERRN geht auf über dir!" (Jesaja 60:1).