Platzspitz Event 2016

Trotz Planänderung verlief alles gut

Unsere Jugendgruppe organisierte einen Openair-Gottesdienst am Platzspitz. Das Wetter an diesem Tag hat leider nicht mitgespielt, trotzdem wurde die Veranstaltung nicht abgebrochen. Wir haben  an diesem Tag intensiv für die Stadt Zürich und für die Schweiz gebetet und anschliessend eine Anpreisungszeit gehabt. Es war eine einzigartige Zeit der Anbetung  mit Christen aus verschiedenen Ländern.

Gott existiert auch heute

An diesem Sommertag hatten wir den 2. Platzspitz-Event von diesem Jahr.
Aufgrund des schönen Juliwetters war der ganze Platzspitz stark besucht, eine gute Voraussetzung die gute Nachricht zu verbreiten.
Am Anfang hatten wir ein kurzes aber aussagekräftiges Pantomime-Theater aufgeführt. In diesem Theater ging es darum, dass die Leute immer den neusten Trend verfolgen, ob es Sinn macht oder nicht, Hauptsache man ist einfach dabei. In so einer Welt ist es schwer gegen den Strom zu laufen.
Anschliessend gab es einen Input zum Thema „Gott existiert heute noch“.
Die Kernaussage vom Predigt war:
„Gott wartet auf uns und möchte, dass wir seine Liebe akzeptieren sodass wir ein Teil seiner Königreich sind.“
Wie schön zu wissen, dass der allmächtigste Gott uns eine Einladung zu seinem Reich geschickt hat, es liegt also in unseren Händen ob wir die Einladung annehmen.
Daraufhin gab es eine intensive Lobpreiszeit.
Bestimmt haben einige, die an diesem Platz waren Gottes Präsenz gespürt.
Nur ihm alleine gehört alle Ehre.

Unser Schöpfer ist unser Gott

An diesem wunderbaren Tag hat Jeremy Joseph über Gott, der Schöpfer dieses Universums, der jede einzelne von uns persönlich kennt gepredigt.
Wie Glücklich müssen wir sein, dass der allmächtigste Gott uns besser kennt als wir uns selber?!

 

Nach der Predigt haben wir für die Stadt und für das Land gebetet. Die meisten sind auf die Knie gegangen und haben Gott zuerst um Vergebung gebetet und danach für die Gnade für die Stadt und für das Land. Danach haben wir für verschiedene Anliegen zusammen gebetet.

Unser Gott hat unsere Gebete bestimmt erhört und wird in unserem Land eine Erweckung hervorbringen.
Geehrt sei der Gott dem alle Ehre und Anpreisungen gehört.